KOREANISCHER WEIßKOHLSALAT

Ich habe eine Zeitlang Koreaner als Nachbarn gehabt und mir ein paar Rezepte abgeguckt :-) Sie kochen viel mit Gemüse und manche Sachen sind extrem scharf. Aber lecker ist das Essen immer! 
Übrigens, die Koreaner haben sehr interessante Tisch-Manieren bzw. Tisch-Etiquette. Die Älteren fangen immer als Erstes an (auch wenn ganz kleine Kids dabei sind). Man isst nie mit linker Hand - sie gilt als unrein (die armen Linkshänder!!!!) Was absolut nicht geht - beim Essen Nase zu putzen, zu husten oder zu niesen. Ein No-Go! Wenn du mal nach Korea gehst oder koreanische Geschäftspartner hast, denke dran :-) 

Der Salat, den ich dir hier vorstelle, ist pikant und würzig, hat ein wenig Süße und ist unglaublich schmackhaft!

3 Möhren
1/2 Weißkohl
3 Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
3 EL Ananas, gewürfelt (frisch schmeckt natürlich besser)
3 EL Sesamöl
Salz, Pfeffer und eine Messerspitze Chilipulver
1 EL Balsamico-Essig
1 EL Ananas-Saft
1 TL Sojasoße

Möhren schälen. Mit einem Sparschäler dünne Streifen abnehmen. Weißkohl in dünne Streifen scheiden (oder grob raspeln), in eine Schüssel geben und mit Händen ein paar mal zusammendrücken/kneten, sodass etwas Saft herauskommt. Frühlingszwiebeln in dünne Ringe scheiden. Das ganze Gemüse in eine Salatschüssel geben.
In einer kleinen Pfanne Sesamöl erhitzen, Knoblauch reinpressen, Salz, Pfeffer und Chilipulver dazugeben und Knoblauch unter Rühren leicht anbraten. Balsamico-Essig, Ananas-Saft, Sojasoße in ein Dressing-Shaker geben (ich nutze ein einfaches Marmeladenglas mit Deckel :-)), Knoblauch-Öl dazu -zischhhhhhhh... Deckel drauf, ein paar Mal schütteln und zum Gemüse geben. Gut verrühren und am besten 1/2 Stunde ziehen lassen.